Rückstände und Kontaminanten

Wir führen Untersuchungen von Lebens- und Futtermitteln sowie Umweltproben durch. Unser Analyseangebot umfasst eine große Bandbreite an Rückständen und Kontaminanten, für die wir Gehaltsbestimmungen durchführen.

Rückstände sind Reste von Stoffen, die während der Produktion von Lebensmitteln gezielt eingesetzt werden.
Dazu gehören u.a.:

  • Pflanzenschutzmittel
  • Arzneimittel von veterinärmedizinischen Behandlungen

Kontaminanten sind Verunreinigungen mit Substanzen, die nicht bewusst eingesetzt werden, sondern unabsichtlich ins Produkt gelangen.
Dazu gehören u.a.:

  • Mykotoxine durch Schimmelpilzbelastung
  • Dioxine und polychlorierte Biphenyle (PCB)
  • Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK)
  • Schwermetalle wie z.B. Blei, Cadmium, Quecksilber oder Arsen
  • Nitrat aus pflanzlichen Rohstoffen • Acrylamid aus erhitzten Lebensmitteln
  • Mineralölkohlenwasserstoffe (MOSH/MOAH) aus Verpackungen
  • Rückstände von Lösungsmitteln (z.B. Dichlormethan, n-Hexan)
  • Aromatische Kohlenwasserstoffe wie BTEX bzw. Benzol, Toluol, Ethylbenzol, Xylole und Styrol
  • Leichtflüchtige halogenierte Kohlenwasserstoffe (LHKW)
  • polyfluorierte Tenside (PFT) aus Löschschaum

 

Für weiterführende Informationen zu dem Thema Rückstände und Kontaminanten:

Rufen Sie uns an: 0391 8507 122

Schreiben Sie uns eine E-Mail: info@oehmi-analytik.de

Für eine Angebotsabfrage klicken Sie bitte hier.

Angebot anfordern
 Rückstände und Kontaminanten