zurückSeminare und Veranstaltungen

Unser Schulungszentrum hält eine Vielzahl an verschiedensten Schulungen bereit. Bitte informieren Sie sich im Folgenden über unser Angebot. Falls Sie eine In-House-Schulung in Ihrem Unternehmen vereinbaren möchten oder für eine größere Teilnehmerzahl einen individuellen Termin vorschlagen möchten, können Sie dazu gern direkt mit uns Kontakt aufnehmen. 

Schulungsjournal zum Download

linie

Schulungsplan für das Jahr 2017


linie

Termine: 25.01.2017   26.04.2017   30.08.2017   11.10.2017

Hygieneschulung nach § 43 Infektionsschutzgesetz, Lebensmittelhygiene gemäß VO(EG) Nr. 852/2004 

  • Infektionsschutzgesetz, Hygiene
  • Grundlagen der Lebensmittelmikrobiologie
  • hygienische Anforderungen am Arbeitsplatz
  • Personal- und Betriebshygiene
  • Informationen über neue gesetzliche Vorschriften
  • Diskussion über aktuelle Probleme und Fragestellungen
  • HACCP-Grundlagen
  • Einstufung und Definitionen
  • Umsetzung und Anwendung
  • gesundheitliche Gefahren


Termine: 08.03.2017   05.07.2017 

Seminar Kennzeichnung von Lebensmitteln und Allergenmanagement

Kennzeichnung von Lebensmitteln:

  • Grundprinzipien der Kennzeichnung
  • Welcher allgemeine Rechtsrahmen gilt für die Kennzeichnung?
  • Pflichtkennzeichnung: Was muss auf der Verpackung stehen?
  • Mindesthaltbarkeitsdatum und Verbrachsdatum
  • Formvorschriften
  • Zutatenverzeichnis
  • Nährwertdeklaration Big 7 + X
  • Ausblick auf Neuerungen der LMIV

Allergenmanagement:

  • Was sind Allergene?
  • Hintergründe zu Allergenen und Intoleranzen
  • Kennzeichnung von Allergenen in losen Lebensmitteln
  • Was fordert die LMIV? Wie muss lose Ware gekennzeichnet sein?
  • Grundlagen zu Lebensmittel-Unverträglichkeiten
  • Rechtliche Konsequenzen beim Nachweis von Allergenen in Lebensmitteln - Wann droht eine Rückrufaktion?
  • Allergene Zutaten in Speisen erkennen
  • Vermeiden von Kreuzkontaminationen
  • Allergenmanagement-Konzept und HACCP

 

Termin: 10.05.2017

Schulung zum internen Auditor

  • Auditgrundlagen/Auditarten und deren Anwendung
  • Zweck und Struktur/Normgrundlage ISO 19011
  • Auditdurchführung, Anforderungen des IFS Food Version 6
  • Interne Audits planen
  • Gesprächstechnik, Transaktionsanalyse
  • Ablauf der Auditplanung, Auditvorbereitung und Durchführung
  • Nachbereitung und Folgemaßnahmen
  • Bewertungsfehler, Bewertung von Auditergebnissen
  • Ständige Verbesserung/Korrektur- und Vorbeugemaßnahmen
  • Kompetenzen eines internen Auditors
  • Gesprächsführung und Fragetechniken, Grundlagen der Kommunikation/Strukturanalyse


Termine: 14.06.2017   02.08.2017

Seminar Food Defense und IFS Food Version 6

Food Defense:

  • Food Defense aus Sicht des IFS, BRC, ISO 22000 und der rechtlichen Anforderungen
  • Gefahrenanalyse und Bewertung der Risiken (mit Praxisbeispiel)
  • Kritische Kontrollpunkte (Produktion, Transport etc.)
  • Ursachen für Produktkontamination
  • Gefahrenpotenzial - manipulierte Reklamationen
  • Personal und Produktschutz, Dokumentationspflicht
  • Einführung eines innerbetrieblichen Sicherungssystems
  • Aufgaben des Food-Defense-Verantwortlichen
  • Implementierung von Food-Defense in bestehende QS-Systeme

IFS Food Version 6:

  • Aufbau, Anwendungsbereich und Struktur des IFS Food Version 6
  • Entwicklung, Anerkennung, Verbreitung 
  • Anforderungen und deren Interpretation
  • Vergleich Version 5 und 6, Änderungen
  • KO-Kriterien
  • Bewertungssystematik, Bewertung von Auditfeststellungen
  • HACCP-Konzept
  • Gefahrenanalysen und Rückverfolgbarkeit
  • Kombination mit anderen Standards
  • Aublauf eines Audits/einer Zertifizierung, Fallbeispiele
  • IFS Datenband und AutitXpress
  • Zusätzliche Anforderungen an Produktqualität
  • Benötigte Verfahren/Bewertungssystem im IFS-System
  • Neuregelung des Zertifizierungszyklus`
  • Berechnung Auditdauer vor Ort und Zulassung der Auditoren


Termine: 08.02.2017   08.11.2017

Hygienemanagement für Krankenhäuser und Altenheime

  • Basishygiene
  • Hygieneanforderungen an Standort, Gebäude, Räume, Ausstattung
  • Reinigung, Desinfektion und Instrumentenaufbereitung
  • Händehygiene
  • Wäschehygiene und Bekleidung
  •  Umgang mit Lebensmitteln
  • sonstige hygienische Anforderungen
  • regelmäßige Untersuchung der Steckbecken, Geschirrspülmaschinen nach DIN
  • Anforderungen nach Infektionsschutzgesetz
  • Gesundheitliche Anforderungen
  • Personal im Küchen- und Lebensmittelbereich
  • Vorgehen bei meldepflichtigen Erkrankungen
  • Schutzimpfungen
  • Anforderungen nach der Biostoffverordnung
  • Gefährdungsbeurteilung
  • Sondermaßnahmen bei Auftreten bestimmter Infektionskrankheiten/Parasitenbefall
  • Durchfallerkrankungen, Läusebefall, Scabies
  • Hygiene bei speziellen medizinischen und pflegerischen Behandlungsmaßnahmen


Termine: 29.03.2017   28.06.2017   27.09.2017   06.12.2017

Gutachterausschuss der Fleischer nach DLG-Prüfschema

Das DLG 5-Punkte-Schema ist eine wissenschaftlich anerkannte Methode zur objektiven Qualitätsbewertung von Lebensmitteln. Mit Hilfe dieses Schemas lassen sich sensorische Fehler im Aussehen, Geruch, Geschmack oder in der Konsistenz eines Lebensmittels feststellen. Für jedes Produkt definieren Experten im Vorfeld der Tests ein optimales sensorisches Qualitätsprofil.

Für weiterführende Informationen zum Thema Seminare und Veranstaltungen:

Rufen Sie uns an: 0391 8507122

Schreiben Sie uns eine E-Mail: info@oehmi-analytik.de

Oder melden Sie sich hier an.

Kinder klein

Kind in Dusche kleinSchulungen klein