zurückAgraranalytik und Futtermittel

Jedes Agrarunternehmen muss sich hundertprozentig auf die Qualität seines Angebotes verlasssen können, sei es nun ein Obstbaubetrieb oder eine Biogasanlage. ÖHMI Analytik bietet neben einer umfassenden Boden- und Pflanzenanalytik auch die Untersuchung auf Pestizide, Rückstände und Mykotoxine an. Beispielsweise erarbeiten wir für Sie detaillierte Düngemittelempfehlungen und analysieren Ihr Gieß- und Tränkenwasser. Wenn Ihre Flächen von Hochwasser betroffen waren, helfen wir Ihnen,  Sand- und Bodenkontaminationen zu erkennen, damit Sie guten Gewissens Ihre Produkte anbieten können. Auch zur Tier- und Pflanzenartenbestimmung können wir Ihnen weiterhelfen. Zu unseren zufriedenen Kunden gehören:

  • Mühlen
  • Landwirtschaftsbetriebe
  • Biohöfe
  • Obstbaubetriebe
  • Pflanzenölhersteller
  • Biomethananlagen
  • Gärtnereien
  • Agrarhandelsunternehmen
  • Futtermittelbetriebe
  • Lagerhäuser
  • und viele weitere

Rückstände und Kontaminanten

Rückstände und Kontaminanten jeglicher Form können in Agrarprodukten und Lebensmitteln vorkommen, deshalb gilt es, ab und zu auf diese Stoffe untersuchen zu lassen. Klassische Beispiele sind Mykotoxine (Pilzgifte) in Getreide und Getreideprodukten, sowie  Pestizidrückstände in Obst und Gemüse. Es gibt aber auch viele andere Stoffe, welche als Rückstände beziehungsweise Kontaminanten in Lebensmitteln vorkommen können. Wir bieten Ihnen die passende Analytik zu den gängigen und auch nicht alltäglichen Rückständen und Kontaminanten:

  • Pestizide
  • Schwermetalle
  • Mykotoxine
  • perfluorierte Tenside
  • Mineralölkohlenwasserstoffe
  • quartäre Ammoniumverbindungen (QAV)

Für mehr Informationen zurm Thema Agraranalytik und Futtermittel:

Rufen Sie an: 0391 8507122

Schreiben Sie eine E-Mail: info@oehmi-analytik.de

Für Angebotsanfragen klicken Sie bitte hier. Probenahmeprotokoll zum Download

umwelt-boden 00000256.jmh

 

 bild tierwohl